News Spital


Erfolgreiche Lehrabschlüsse 2018

Wir gratulieren unseren Lernenden ganz herzlich zu den erfolgreich ...

mehr >


Sommerzeit - Zeckenzeit

Von April bis September ist Zeckenzeit. Hier erfahren Sie alles Wis...

mehr >


JA zum 41 Millionen-Kredit für ein neues Spital

Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger sagen an der Landsgemeinde J...

mehr >

Seite 1 von 2

Gastroenterologie

Im Spital Appenzell werden Patientinnen und Patienten mit unterschiedlichsten Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes von Spezialisten umfassend abgeklärt und behandelt. Die Behandlung wird möglichst mit dem minimal invasiven endoskopischen Zugang durchgeführt. Wenn dieser nicht erfolgversprechend ist, werden andere Behandlungsverfahren gewählt. In jedem Fall wird die für die Patientin oder den Patienten am wenigsten belastende Technik eingesetzt.

Behandlungsspektrum

Endoskopische Untersuchungen und Behandlungen

  • Magen-Spiegelung (Gastroskopie) und Darmspiegelung (Koloskopie) mit hochauflösenden Geräten, für eine erhöhte Genauigkeit der Untersuchung.
  • Endoskopische Therapien: Zusätzlich werden folgende endoskopische Therapien angeboten: Blutstillung, Entfernung von Polypen und kleinen Karzinomen im Frühstadium, Einlage von Ernährungssonden (z.B. PEG), Hämorrhoidenbehandlung mit Gummiligatur.

Videokapsel-Endoskopie des Dünndarms: Die Patientin oder der Patient schluckt eine Kapsel, die durch den Magen-Darm-Trakt wandert. Die Kapsel ist mit einer Kamera ausgestattet, deren Bilder mittels Computer aufgezeichnet werden.

zu den Ärzten