Coronavirus (COVID-19)

Besuchsregelung ab 1.8.2020

Das Gesundheits- und Sozialdepartement (GSD) hat per 1. August 2020 eine neue "Anweisung an Gesundheits-, Pflege-, Alters- und Behinderteninstitutionen" zur Regelung der Besuche in den Institutionen eingesetzt. Die seit 6. Juni 2020 geltende Anweisung wird durch diese neue Regelung ersetzt.

Besuche im Bürgerheim Appenzell sind in reduziertem Masse und unter Einhaltung der aktuellen Vorgaben des GSD möglich.

Es gelten folgende Richtlinien:

  • Bitte melden Sie Ihren Besuch telefonisch an (Tel. 071 788 70 70)
  • Pro Besuch sind max. 2 Personen pro BewohnerIn erlaubt.
  • Besuche sind täglich von 10.00 bis 11.00 Uhr und von 13.30 bis 17.00 Uhr möglich.
  • Der Besuch kann entweder im Zimmer der Bewohnerin/des Bewohners empfangen werden oder im Garten an speziell für Besuche gekennzeichneten Tischblöcken.
  • Wir sind verpflichtet, Besucherinnen und Besucher zu registrieren und danken Ihnen, dass Sie Ihre Kontaktdaten hinterlegen (Die Daten werden nach 14 Tagen gelöscht).

Die vorgegebenen Schutz- und Hygienemassnahmen sind einzuhalten:

  • Maskenpflicht während der gesamten Besuchsdauer (Schutzmasken werden zur Verfügung gestellt)
  • Händedesinfektion beim Eintreten
  • Abstand von 1,5 Metern während der gesamten Besuchsdauer einhalten
  • Zur Begrüssung und Verabschiedung auf Umarmungen, Küsse und Händeschütteln verzichten.
  • Bitte verzichten Sie auf einen Besuch, wenn Sie Krankheits-, Erkältungs-, Grippesymptome haben.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

Informationen und Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Coronavirus (Covid-19).

Herzlich Willkommen

Das Bürgerheim Appenzell ist ein Altersheim des Kantons Appenzell Innerrhoden. Das Heim bietet 49 älteren, zum Teil leicht pflegebedürftigen Kantonseinwohner/-innen ein Zuhause - ein Leben in Würde und Selbstachtung. Die rücksichtsvolle und kompetente Betreuung sowie das offene Verhältnis zwischen Bewohner/-innen und dem Pflege- und Betreuungspersonal sorgen für eine wohnliche, frohe und entspannte Atmosphäre. Das Heim wird konfessionell neutral geführt.

Die Heimkommission wird von der Standeskommission Appenzell Innerrhoden gewählt. Sie unterstützt, fördert und überwacht alle Massnahmen, die notwendig sind, um eine optimale Lebensgestaltung und Betreuung zu gewährleisten.

Wir verstehen den Menschen - vor allem den älteren Mitmenschen - als ein Wesen, dessen Leben untrennbar mit der Kultur und der Gesellschaft, in der er lebt, verbunden ist. Als Mitmensch haben wir nicht nur Rechte zu beanspruchen, sondern auch Pflichten gegenüber der Gesellschaft und dem Einzelnen - dies vor allem dem älteren Mitmenschen gegenüber - zu erfüllen.